Pluralformen spielerisch üben - Plural / Singular

Pluralformen spielerisch üben - Plural / Singular

Mit erstellt von Katrin

FIT Start

In der deutschen Sprache existieren 9 Formen der Pluralbildung. Das ist leider nicht die perfekte Voraussetzung, um schnell gelernt zu werden.

In der Praxis sind bereits im Alter von 18 Monaten erste Pluralformen in der Spontansprache zu beobachten. Viele dieser Pluralformen müssten jedoch aufwendig eingeübt werden. Einige Zeit später entsteht aus dem Üben ein Sprachgefühl, das bei der Mehrzahlbildung hilft.

In der vorgeschlagenen Vorlage werden alle 9 Formen der Pluralbildung dargeboten und können eingeübt werden:

  • ohne Formveränderung: Schlüssel
  • Umlaut und Endung -e: Bälle, Kühe
  • Umlaut und Endung -er: Blätter, Bücher
  • Umlaut: Nägel, Vögel
  • Endung -e: Pilze, Fische
  • Endung -en: Affen, Uhren
  • Endung -er: Eier, Bilder
  • Endung -n: Muscheln
  • Endung -s: Kängurus, Zebras

So kann gespielt werden:

  1. Memory-Variante: Einzahl und Mehrzahl müssen passend gefunden werden.
  2. Könner-Variante: Ihr Kind bekommt den Stapel mit Einzahlformen und Sie den, mit Mehrzahlformen. Kennt Ihr Kind die Mehrzahl, so bekommt es Einzahl- und Mehrzahlkärtchen. Kennt Ihr Kind die Mehrzahlform nicht, so bekommen Sie beide Karten. Am Ende gewinnt der, dessen Stapel höher ist. Bitte nehmen Sie diese Variante erst dann, wenn Ihr Kind eine ernsthafte Chance zu gewinnen hat. Ihr Kind muss mindestens jedes 3. Mal gewinnen, sonst verliert es die Motivation.

Einfach ausdrucken, ausschneiden und loslegen. Meistens dauert es etwas länger bis Ihr Kind ein Mehrzahl-Experte wird. Deswegen empfehlen wir die Kärtchen zu laminieren.

Download Kostenlos
Unglaublich, wie viel Kaffee ich bei der Erstellung dieses Inhaltes getrunken habe. Danke, wenn Du mir hilfst, meinen Tank wieder zu füllen. (Spende)