Back to Kindergarten - Malmaterialien: Welche Stifte sind die Besten? Filzstifte oder Buntstifte?

Back to Kindergarten - Malmaterialien: Welche Stifte sind die Besten? Filzstifte oder Buntstifte?

Mit erstellt von Katrin

FIT Start

Sind nicht alle Stifte gleich? Diese Frage stellen sich viel Eltern. Obwohl die Stifte meist sehr ähnlich ausschauen, bestehen jedoch deutliche Unterschiede für Ihr Kind.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die alle Stiftarten mit entsprechenden Vor- und Nachteilen vor und zeigen Ihnen, auf was Sie bei der Stiftwahl achten sollten.

Die besten Filzstifte und Fasermaler

Filzstifte und Fasermaler sind eine beliebte Option für Eltern. Wenn Sie alle Vor- und Nachteile beachten, kann ihr Kind damit fantastische Ergebnisse erzielen.

Filzstifte und Fasermaler

Vorteile von Filzstiften

  • Filzstifte sind bei den meisten Kindern sehr beliebt.
  • Sie sind besonders gut pigmentiert und hinterlassen schöne Farbstreifen.
  • Die Anschaffungskosten sind besonders günstig.

Nachteile von Filzstiften

  • Faserstifte und Filzstifte enthalten oftmals Konservierungsstoffe, um Schimmelbildung im Inneren verhindert. Diese Konservierungsstoffe können Allergien auslösen.
  • Laut einer aktuellen Studie der Stiftung Warentest beinhalten die Hälfte der getesteten Stifte Giftstoffe.
  • Eine Variation des Drucks verändert die Spur von Filzstiften kaum. Somit fällt es Ihrem Kind schwer, richtig einzuschätzen, wie viel Druck auf den Stift tatsächlich ausgeübt werden soll. Diese Tatsache kann noch lange später beim Schreiben üben in der Schule Schwierigkeiten bereiten.

Unsere Empfehlung zur Verwendung von Filzstiften

Wir empfehlen Filzstifte immer nur als Ergänzung und niemals als ausschließliche Stiftart zu verwenden, um auch Kraftdosierung zu üben.

Bei der Auswahl der Stifte achten wir auf möglichst ungefährliche Inhaltsstoffe.

Einsatz von Stiften ist dann gerechtfertigt, wenn Ihr Kind

  • entweder kaum Kraft in den Händen und Armen hat
  • oder gar keine Lust am Malen hat, sodass schnelle Erfolge zur Motivation beitragen

Die besten Filzstifte für Ihr Kind:

Die STABILO Cappi im 12er Etui sind hochwertige Fasermaler mit Kappenring, der verhindert, dass Stiftkappen verloren gehen.

Das Pelikan 30er-Set "colorella star" Fasermaler beeindruckt mit seiner großen Farbauswahl und einer sehr präzisen Stiftspitze.

Abwaschbare Filzstifte machen Spaß ohne unerwünschte Nebeneffekte ;)

Die besten Buntstifte

Vorteile von Buntstiften

  • Die kantige Form von Buntstiften bietet die perfekte Basis, um richtige Stifthaltung zu üben. Der sogenannte Dreipunktgriff, bei dem der Stift von dem Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen umfasst wird, gilt als die optimale Haltung. So kann die Hand entspannt jede Aufgabe ausführen.
  • Die Mine der Buntstifte bietet einen angemessenen Gegendruck. Dabei kann Ihr Kind seine Finger- und Handmuskulatur perfekt auf die schulischen Anforderungen vorbereiten.
  • Buntstifte sind vor allem für Kinder geeignet, die Schwierigkeiten mit der Kraftdosierung haben. Dabei ist die Qualität der Mine von besonderer Bedeutung. Eine ständig abbrechende oder bröselnde Mine mindert den Spaß und erlaubt es nicht angemessenen Druck auszuüben.
  • Naturbelassene Holzstifte haben den niedrigsten Schadstoffgehalt.

Nachteile von Buntstiften

  • Laut der Studie der Stiftung Warentest beinhalten 5 der 17 getesteten Buntstifte kritische Mengen von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), die krebserregend sind.
  • Malspaß kann verloren gehen, da regelmäßiges Spitzen ist notwendig.

Unsere Empfehlung für Buntstifte:

Legen Sie für Ihr Kind immer einen Spitzer griffbereit.

Verwenden Sie Stifte mit Dreikant-Form. Diese sind ideal für die richtige Handhaltung. Wir empfehlen dickere Stifte, da sie besser in der Hand liegen.

Achten Sie auf eine niedrige Schadstoffbelastung der Stifte.

Die besten Buntstifte für Ihr Kind:

Die Dreikant-Buntstifte von STABILO sind die idealen Malbegleiter für Ihr Kind.

Sie liegen prima in der Hand und helfen dabei zu lernen, wie viel Druck für welches Resultat aufzubringen ist.

Buntstifte sollten immer gespitzt sein, damit präzise Ergebnisse erzielt werden können. Wir empfehlen einen Spitzer mit Behälter, um unnötiges Aufräumen zu verhindern.

Die beste Kreide

Kreide-Bild an einer Haustür

Vorteile von Kreide:

  • Da die Kreiden meist draußen verwendet werden, stellen sie eine gute Gelegenheit der Lust am Malen an der frischen Luft nachzugehen.
  • Kreiden sind bezüglich der Schadstoffe meist unbedenklich, weil Kreide ein Naturprodukt ist.
  • Kinder sind gewohnt am Tisch auf Papier malen zu dürfen. Für viele Kinder ist es etwas Besonderes, auf anderen Flächen malen zu dürfen.

Nachteile von Kreide:

  • Kreiden bröseln und brechen leicht. Dies kann zu traurigen Gesichtern führen. Es lehrt aber auch, vorsichtig mit den eigenen Materialien umzugehen.
  • Kreiden sollten nicht nass werden.
  • Manche Nachbarn beschweren sich über die »Verschmutzung« der Straßen und Wege. Achten Sie darauf, dass nur ausgewählte Flächen bemalt werden

Unsere Empfehlung für Kreide:

Besprechen Sie mit Ihrem Kind vor seinem Kunstakt, welche Flächen angemalt werden dürfen.

Tipp: Wir empfehlen gut pigmentierte Kreiden. Starke Farben machen besonders viel Spaß:

Die Crayola Straßenkreide bietet mit 48 Kreiden eine umfangreiche Palette an Möglichkeiten für Ihr Kind.

Wundervolle, leuchtende Farben machen aus dem Malen ein tolles Erlebnis.