Geschwister streifen sind - 10 Tipps für Eltern

Geschwister streifen sind - 10 Tipps für Eltern

Mit erstellt von Katrin

Geschwister... Sie lieben sich, sie streiten sich. Die wenigsten Kinder kommen ohne Streit mit ihren Geschwistern aus. Bei den meisten stehen Auseinandersetzungen regelmäßig auf dem Tagesplan. Und das ist auch gut so. Dadurch trainieren sie wichtige soziale Kompetenzen und lernen, was man machen kann und was man besser lassen sollte.

Für Eltern ist es allerdings häufig eine Geduldsprobe. Um Sie zu unterstützen, haben wir 10 Tipps zusammengefasst.

  1. Wenn Sie sich nicht einmischen können, lassen Sie es auch sein. Das gibt Ihren Kindern die Gelegenheit den Konflikt selbst zu lösen.
  2. Wenn Ihre Kinder zu Ihnen kommen, um nach Ihren Schiedsrichter-Leistungen zu verlangen, gehen Sie zunächst nicht darauf ein. Schlagen Sie Ihren Kindern vor, den Konflikt selbst zu regeln.
  3. Es kann passieren, dass Sie das Gefühl haben, eingreifen zu müssen. Bedenken Sie, dass es Ihre Aufgabe ist, Ihren Kindern zu helfen eine gemeinsame Lösung zu finden.
  4. Versuchen Sie keine Position einzunehmen. Jedes ihrer Kinder fühlt sich unrecht behandelt.
  5. Stellen Sie Körperkontakt zu beiden Kindern her. Legen Sie beispielsweise Ihre Hände auf die Schulten Ihrer Kinder.
  6. Lassen Sie beide Kinder erklären, was passiert ist, ohne das ein Kind von dem anderen unterbrochen wird.
  7. Fragen Sie beide Kinder, welche Lösungsvorschläge sie haben. Wollen Sie sich versöhnen? Unter welcher Bedingung?
  8. Versuchen Sie beide Lösungen so zu vereinen, dass sie für beide akzeptabel sind.
  9. Falls Ihre Kinder keine Ideen haben, wie es weiter gehen soll, schlagen Sie selbst eine Lösung vor.
  10. Wenn Ihre Kinder sich nicht einigen und nicht versöhnen wollen, sollen sie beide unangenehme Folgen davon spüren. Zum Beispiel kann das Spielzeug, das nicht einvernehmlich geteilt werden kann (und nicht eindeutig einem Kind gehört) auf den Dachboden gebracht werden.