Die beste und passende Schere zum schneiden üben

Die beste und passende Schere zum schneiden üben

Mit erstellt von Katrin

FIT Start

Um ein sicheres Schneideerlebnis mit Freude zu ermöglichen, braucht Ihr Kind je nach Fortschritt eine passende Schere. Eine gute Kinderschere ist an das Alter, die Größe der Finger und die aktuellen Fähigkeiten angepasst.

Scheren für Anfänger

Plastikschere für Kinder

Einige Eltern fangen an, Ihren Kindern Plastikscheren zu schenken. Sie sind ungefährlich und das Kind kann sich damit nicht schneiden. Bedenken Sie, dass solche Scheren sehr stumpf sind und kaum schneiden. Frustrieren Sie Ihre Kinder nicht mit solchen Scheren ohne Funktion.

Hat Ihr Kind noch wenig Kraft in der Hand empfehlen wir den ersten Lernschritt mit einer Therapieschere. Sie wiegt ein Bruchteil von normalen Scheren. Zudem sorgt die Federschlaufe für ein behutsames Öffnen nach jedem Schnitt. Ihr Kind muss die Schere nicht auseinander ziehen - das geschieht von selbst. Eine etwas kleinere Version gibt es hier.

Ihr Kind benötigt weniger Kraft beim Drücken der Schere und kann sich mit der halben Anstrengung am Resultat erfreuen.

Schnelle Erfolge und Begeisterung beim Schneiden motivieren Ihr Kind weitere Fortschritte erreichen zu wollen.

Wenn ihr Kind die Schere noch nicht selbst steuern kann, können Sie gemeinsam ins Training gehen.

Verwenden Sie dafür eine Doppelgriffschere, die Erwachsenen und Kinder gleichzeitig benutzen. Den Grad der Hilfestellung können Sie selbst regeln.

Es empfiehlt sich Ihrem Kind am Anfang so viel Hilfestellung zu geben, wie es braucht und diese schleichend zu reduzieren. Bitte beachten Sie, dass die meisten Doppelgriffscheren bereits eine Aufteilung in Links - und Rechtshänder vornehmen.

Schere für Linkshänder

Oft höre ich, dass es keinen Unterschied zwischen den Links- und Rechtshandscheren gibt. Im Handel trifft man ebenfalls immer wieder Beidhänderscheren. Diese empfehlen wir allerdings NICHT.

Ergotherapeuten werden mich unterstützen, denn es gibt sehr wohl einen eindeutigen Unterschied. Beim Schneiden folgen wir mit dem Auge unter anderem dem Schaft. Die Schaftzusammensetzung ist bei Linkshänderscheren ist allerdings eine andere als bei Rechtshänderschere. Je nach Händigkeit geht die dem Körper zugewandte Klinge nach unten und ermöglicht so einen Einblick auf die Schnittführung. Schneidet ein Linkshänder mit einer Rechtshänderschere, ist der Einblick auf die Schneidefläche/Linie eingeschränkt und ein präzises Schneiden kaum möglich.

Für Kleinkinder, deren Händigkeit bekannt ist und selbständiges schneiden möglich ist, sind kleine Scheren mit kurzer Klinge zu empfehlen. Diese Scheren gibt es auch für Linkshänder.

Beste Scheren für Kindergartenkinder

Am besten sind die Scheren, deren Kunststoffgriff mit Gummi ausgestattet sind. So kann die Hand des Kindes nicht so leicht verrutschen und das Schneideergebnis fallt erfreulicher aus.

Alternativ wären auch Scheren mit ergonomischem Griff einsetzbar. Diese liegen gut in der Hand und haben oft ansprechende Designs für Kinder. Hier ist allerdings Vorsicht geboten! Solche Scheren können Ihre Kinder dazu verleiten, das Werkzeug als Spielzeug einzusetzen. Ist Ihr Kind leicht ablenkbar, wäre von einer solchen Schere abzuraten.

Eine Vielzahl von „kindgerechten Scheren“ sind in der Praxis eher fraglich.  Eine Schere in Form von einem Käfer oder einer Biene verleitet jedes Kind mit ein bisschen Fantasie dazu, mit dieser Schere herumzufliegen.

Gerade für ein Kleinkind, aber auch für viele ältere Kinder, ist es sehr schwer, sich darauf zu konzentrieren, sich an die Regeln für den Umgang mit einer Schere zu halten und den Gedanken an das Fliegen zu unterdrücken. Daher raten wir von solchen Scheren ab. Unserer Meinung nach erlauben schlichte Scheren die ganze Energie und Konzentration dem Schneiden an sich zu widmen.

Für die älteren und/oder größeren Kinder muss eine größere Schere mit längerer Klinge her. Auch hier ist es wichtig darauf zu achten, dass die Schere...

Falls Ihr Kind noch eine schwache Handmuskulatur hat, empfiehlt sich eine Schere mit Aufklapphilfe. Allerdings ist genaues Schneiden damit eher schwierig.

  • scharf ist, um das Kind nicht zu frustrieren,
  • einen passenden und bequemen (am besten mit Gummi ausgestatteten) Griff hat und
  • eine abgerundete (sichere) Spitze hat.

Beherrscht Ihr Kind die Schere sicher, können alle möglichen Bastelscheren ausprobiert werden. Ihr Kind kann nun Zickzack-Formen und schwungvolle Wellen schneiden. Diese machen sogar dem größten Bastelmuffel Spaß.

Geben Sie Ihrem Kind die Chance, Schritt für Schritt den richtigen Schnitt zu üben. Sie helfen Ihrem Kind dabei, wichtige feinmotorische Fähigkeiten zu entwickeln und Basteln zu genießen.

Beides sind wichtige Grundfeiler für die Kreativität Ihrer Tochter oder Ihres Sohns.

Eine Auswahl an kostenlosen Schneidevorlagen für Anfänger finden Sie hier:

Interessante Vorlagen zum schneiden üben:

Schneiden lernen- Vorlagen für Jungs
Ausschneiden für Jungs
Ausschneiden lernen  - Herzen
Herzen Ausschneiden
Was besteht aus was? - Übung für Vorschulkinder
Material erkennen

Streifen schneiden lernen:

Streifen schneiden lernen - Vorlage zum schneiden üben zum Download
Igel
Streifen schneiden lernen - Vorlage zum schneiden üben zum Download
Eichhörnchen
Streifen schneiden lernen - Vorlage zum schneiden üben zum Download
Clown